TAUFE

„DAMIT DAS KIND EINEN NAMEN HAT.“ DAS JEDENFALLS IST NICHT DER SINN DER TAUFE.
„WELCHEN NAMEN HABEN SIE IHREM KIND GEGEBEN?“ – MIT DIESER FRAGE AN DIE ELTERN BEGINNT DIE TAUFFEIER. DEN NAMEN HAT DAS KIND ALSO SCHON, ES HAT IHN VON SEINEN ELTERN – WIE FAST ALLES IN SEINEM BISHERIGEN LEBEN. (NEHMEN WIR HIER EINMAL EINFACH „ANNA“.)
„WAS ERBITTEN SIE VON DER KIRCHE FÜR ANNA?“ JA, WAS WÜNSCHEN DIE ELTERN FÜR IHR KIND? GESUNDHEIT, ERFOLG, EIN LANGES LEBEN? DAS ALLES KANN DIE KIRCHE NICHT GEBEN. DIE ELTERN ANTWORTEN ALSO ÜBLICHERWEISE: „DIE TAUFE“ – ABER WAS BEDEUTET DAS? DIE ELTERN KÖNNTEN AUCH ANTWORTEN: „DAß ANNA EIN KIND GOTTES WIRD“ ODER: „DAß ANNA IN DIE KIRCHE AUFGENOMMEN WIRD“ ODER: „DAß ANNA VON DER ERBSÜNDE BEFREIT WIRD“. DAS ALLES WIRD DURCH DIE TAUFE BEWIRKT – UND EINS HÄNGT MIT DEM ANDEREN ZUSAMMEN.

KIND GOTTES
GOTT HAT UNS DAS LEBEN GESCHENKT. ER WILL UNS ALLES SCHENKEN. WIR DÜRFEN TEILHABEN AN SEINEM LEBEN. DAS BEDEUTET VIEL MEHR ALS GESUNDHEIT, ERFOLG UND EIN LANGES LEBEN - NÄMLICH ERFÜLLUNG, LIEBE UND EWIGES LEBEN. GOTT NIMMT UNS ALS SEINE KINDER AN UND LIEBT UNS ÜBER ALLES. ALS ZEICHEN DAFÜR GIBT JESUS SEINEN JÜNGERN DEN AUFTRAG: „...GEHT ZU ALLEN VÖLKERN ... UND TAUFT AUF DEN NAMEN DES VATERS UND DES SOHNES UND DES HEILIGEN GEISTES“. DAS ZEICHEN DER TAUFE IST NICHT BLOß EIN SYMBOL, ES BEWIRKT, WAS ES BEZEICHNET: WIR WERDEN AUFS INNIGSTE MIT GOTT VERBUNDEN. ER ZEIGT UND SCHENKT UNS SEINE GANZE LIEBE – WIR GEHÖREN ZU IHM.
KIND GOTTES – HÖCHSTE WÜRDE: SO DARF SICH KEINER ÜBER UNS ERHEBEN – UND EINANDER SIND WIR ALLE SCHWESTERN UND BRÜDER, VOLLER RESPEKT UND LIEBE. ZUM VATER HABEN WIR IN SEINEM SOHN EINEN DIREKTEN ZUGANG – WIR BRAUCHEN KEINEN MENSCHEN ALS VERMITTLER ZU GOTT. WAS WIR IN UNSERER BEZIEHUNG ZU GOTT ERFAHREN, DAS IST WIRKLICH UND GÜLTIG - WIR DÜRFEN UND SOLLEN ES MITEINANDER TEILEN.

GEMEINSCHAFT DER KIRCHE
DIE KINDER GOTTES GEHÖREN ZUSAMMEN. DIE BEZIEHUNG ZU IHM WIRD IN UNSERER MENSCHLICHEN GEMEINSCHAFT KONKRET. DAZU HAT CHRISTUS DIE KIRCHE GEGRÜNDET, DAß WIR IN UNSEREM GLAUBEN WACHSEN KÖNNEN, IHN MITEINANDER TEILEN UND WEITERTRAGEN.
GOTT UND DIE MENSCHEN IMMER MEHR LIEBEN ZU LERNEN, DARUM GEHT ES IM GLAUBEN. DAHER VERSPRECHEN BEI DER TAUFE ELTERN UND PATEN, SICH MIT DEM TÄUFLING DARUM ZU BEMÜHEN. UND CHRISTUS IST DABEI.
DIE KIRCHE IST CHRISTI LEIB. ALLE GETAUFTEN SIND TEILE, GLIEDER DIESES LEIBES. DAS KLINGT UNGEHEUERLICH UND IST ES AUCH. SO INNIG SIND WIR MIT CHRISTUS UND MITEINANDER VERBUNDEN, SO WICHTIG SIND WIR FÜREINANDER IN UNSEREM ZUSAMMENWIRKEN, SO SEHR SIND WIR MÖGLICHKEIT DER GOTTESBEGEGNUNG.
DAHER IST DIE AUFNAHME IN DIE GEMEINSCHAFT DER KIRCHE NICHT IRGENDEIN VEREINSBEITRITT, SONDERN LEBENDIGE VERGEGENWÄRTIGUNG GOTTES SELBST.

BEFREIUNG VON DER ERBSÜNDE
DIE INNIGE VERBINDUNG MIT GOTT HEILT, WAS MENSCHLICHES VERSAGEN IN UNSEREM WESEN VERLETZT HAT. DAHER BEFREIT DIE TAUFE VON ALLEN SÜNDEN. EIN KLEINES KIND HAT NATÜRLICH NOCH KEINE SÜNDEN BEGANGEN. ABER ES LEBT VON ANFANG AN AUCH IN EINEM GEFÜGE NEGATIVER WIRKUNGEN, DIE AUS DER GESCHICHTE STAMMEN UND DOCH JEDEN BEEINTRÄCHTIGEN – DAS NENNEN WIR DIE ERBSÜNDE (EINE SCHULDLOSE VORBELASTUNG).
GOTT NIMMT UNSERE FREIHEIT ERNST. ALSO ZEIGT UNSER HANDELN WIRKUNG. DESHALB KANN NICHT JEDER MENSCH BEI NULL BEGINNEN.
DIE BEFREIUNG VON DER ERBSÜNDE NIMMT UNS NICHT AUS DEM GEFLECHT NEGATIVER VERFANGENHEIT. DIE TAUFE ABER SCHENKT INNIGE VERBINDUNG MIT GOTT UND LEBENDIGE EINGLIEDERUNG IN DIE KIRCHE – SO KOMMT LICHT IN DAS DUNKEL: GOTT ZEIGT SICH UNS IN SEINER UNBEZWINGBAREN LIEBE, EINANDER SIND WIR HILFE UND ERMUTIGUNG IM GLÄUBIGEN VERTRAUEN – BEFREIT UND BEFÄHIGT ZUR UNBEDINGTEN LIEBE.